Skip to main content

Die beste GTX 1080 Ti ist?

Welche GeForce GTX 1080 Ti ist die beste Grafikkarte? Das dürften sich viele Fragen. Kaum ist die Die beste GTX 1080 Ti istGeForce GTX 1080 Ti Founders Edition auf dem Markt, machen sich die Customer Designs ans Werk und holen noch einiges an Performance aus der GTX 1080Ti heraus. Da auch hier stetig neue Modelle und Editionen erscheinen, haben wir mal die Besten Partnerkarten der GeForce GTX 1080 Ti die momentan auf dem Markt sind verglichen.

Vorweg, kann man ganz klar sagen dass alle Customer bzw. Partnerkarten die es aktuell zu kaufen gibt und die die noch kommen werden bessere Leistung abliefern als Nvidias Founder Edition. In verschiedenen Grafikkarten Tests von renommierteren Portalen konnten beachtliche Ergebnisse erreicht werden. Knapp 35% mehr Leistung in Ultra HD gegenüber der GeForce GTX 1080 sind drin. Zwischen den einzelnen Partnerkarten Herstellern gibt es minimale Unterschiede, diese liegen beim Takt, Temperatur und Lautstärke.

Alle die das Ultimative an Leistung suchen und in voller Ultra-HD Auflösung zocken wollen, kommen eigentlich an der neuen GeForce GTX 1080 Ti nicht vorbei.

Das haben alle Partnerkarten der GTX 1080 Gemeinsam

Nvidia hat bei seinem neuen Flaggschiff den gleichen GP102-Grafikchip mit 3.584 Shader-Einheiten verpasst, wie der GeForce Titan X. Der Grafikchip der neuen Generation wird mit 16-Nanometer-FinFET Verfahren bei TSMC gefertigt. Auf einer Fläche von 471 mm² sind 12 Milliarden Transistoren untergebracht. Die größten Unterschiede liegen bei der GTX 1080 Ti gegenüber der GTX Titan X und GTX 1080 beim Speicherinterface, Speichertakt und Videospeicher. Das neue Flaggschiff taktet geringfügig höher gegenüber der Titan X und das mit einem Gigabyte Videospeicher weniger.

Zum Speichertakt der GeForce 1080 Ti wird im Vergleich zur GeForce GTX 1080 und Titan X und ein Gigahertz aufgestockt. Das Speicherinterface wurde abgespeckt, 352 Bit breit und die Bandbreite beträgt 484 Gigabyte pro Sekunde.

Die neue Nummer Eins von Nvidia richtet sich an die Gamer, die über Full-HD zocken, also mit maximalen Detailstufen unterwegs sind, das in Richtung 4K sich richtet.

Features: DirectX 12, OpenGL 4.5, VR Ready, SLI Ready, NVIDIA Ansel, G-Sync, Gamestream, GPU Boost 3.0, HDCP 2.2, NVIDIA Surround, 3D Vision, Tessellation, PhysX, CUDA, NVENC, Adaptive Vertical Sync, VXGI, Super Resolution, 4K Ultra HD Support, SMP, NVIDIA ShadowPlay

Hier wird die GTX 1080 Ti Founders Edition in einem Video mal kurz vorgestellt

Die besten GTX 1080 Ti Partnerkarten

Die GeForce GTX 1080 Ti ist aktuell die schnellste Grafikkarte der Welt und vor allem  konkurrenzlos. Aber welche GeForce GTX 1080 Ti Partnerkarte ist die Beste? Jede GTX 1080 Ti hat seine Vor- und Nachteile, auch wenn Sie nur minimal sind.

Zu unserer Auswahl gehört die ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC, sie konnte in einigen Testportalen gute Benchmark Werte erzielen und unter Last bleibt sie recht kühl.

Die ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme konnte durch Ihre schnellen Taktraten in Test überzeugen und ist momentan die schnellste Grafikkarte in der GTX 1080 Ti Reihe. Die weitern 3 Partnerkarten die aktuell zu den besten GTX 1080 Ti Customs dazu gehören sind die MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11G, die Gigabyte Aorus GTX 1080 Ti Xtreme Edition und die Inno3D iChill GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition

12345
ZOTAC GeForce GTX 1080TI AMP Extreme Asus ROG Strix GeForce GTX1080TI-O11G MSI GeForce GTX 1080TI Gaming X 11G Beste Leistung GIGABYTE GeForce GTX 1080TI AORUS Xtreme Edition gci3-115_gci3_115_1g_800x800
ModellZOTAC GeForce GTX 1080TI AMP ExtremeAsus ROG Strix GeForce GTX1080TI-O11GMSI GeForce GTX 1080TI Gaming X 11GGIGABYTE GeForce GTX 1080TI AORUS Xtreme EditionINNO3D GeForce GTX 1080 Ti iChill X3
Bewertung
Preis

ab 849,00 € 879,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 855,00 € 869,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 798,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 919,00 € 929,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

769,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufen bei *DetailsKaufen bei *DetailsKaufenDetailsKaufen

Asus ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC

Verarbeitung und TechnikAsus GTX 1080 Ti-1

Asus hat auch bei seiner neuen GTX 1080 Ti gehörig an der Taktschraube gedreht und die Taktfrequenz nach oben geschoben. Die Founders Edition von Nvidia taktet im Basis-Modus 1.480 MHz und Boost 1.582 MHz, was beachtlich ist. Asus lässt den GP-102-Chip noch höher Takten, im Basis-Modus sind es 1.594 Megahertz und der Boost-Modus liegt bei 1.708 MHz. Das sind gegenüber der Founders Edition 114 bzw. 126 Megahertz.

Die hohen Taktraten im OC-Modus müssen vorher mit der hauseigenen Software „GPU Tweaker II“ aktiviert werden, um noch das letzten Rest an Leistung aus der Asus GeForce GTX 1080 OC herauszuholen. Im Gaming-Modus arbeitet der Chip etwas langsamer, Basis 1.569 MHz und Boost 1.683 MHz. Der Videospeicher ist 11 Gigabyte groß und über ein 352 Bit breites Speicherinterface angebunden. In Kombination mit den 5.550-MHz-Speichertakt resultiert daraus eine Speicherbandbreite von 488,6 Gigabyte pro Sekunde.

Kühlung, Beleuchtung & Anschlüsse

Asus GTX 1080 Ti-2Asus hat seinem neuen Flaggschiff GTX 1080 Ti ein mächtigen Kühlkörper verpasst, damit kommt die Grafikkarte auf 2,5 Slots. Die PCB hat Asus stark überarbeitet, viel Leistung braucht Platz. Der Kühler verfügt über ca. 40% mehr Aluminiumfinnen, dadurch kommt die Bauhöhe zustande. Drei 90mm Lüfter helfen dabei den Abtransport der Wärme im Gehäuse Inneren.

Über die Aura-Software kann auf der Rückseite der Grafikkarte durch die RGB-LEDs das „Republic of Gamers“ Logo beleuchtet werden. Unterschiedliche Farben, zahlreiche Effekte können eingestellt werden (Pulsieren, Farbwechsel und nach Musik). Auf der Vorderseite können die Streifen direkt neben den Lüftern liegen ebenfalls beleuchtet werden.

Asus setzt weiterhin auf seine Anschlussmöglichkeiten gegenüber den anderen Partnerkarten. Wie gehabt zwei HDMI-Anschlüsse und zwei DisplayPort-Anschlüsse sowie ein DVI-Anschluss. Während die Founders Edition über einen 6- und 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker versorgt wird, verwendet die Asus-Karte zwei 8-Pin-Stecker.

Pro

  • Saubere und hochwertige Verarbeitung
  • Geräusch-Niveau ist sehr gut
  • Gutes Kühlkonzept
  • Im Idle-Betrieb Lüfter aus
  • 11 GB GDDR5X
  • Viel Leistung ab Werk
  • Tolle RGB-Beleuchtung

Contra

  • Sehr hoher Preis
Asus ROG Strix GeForce GTX1080TI-O11G

855,00 € 869,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen bei *

Zotac GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme

Verarbeitung und TechnikZotac GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme_1

ZOTAC ist bekannt für seine hohen Taktraten, auch bei der GeForce GTX 1080 Ti haben sie die Finger nicht still halten können. Mit einem Basis-Takt von 1.645 MHz und einen Boost-Takt von 1.759 Megahertz, ist die GTX 1080 Ti von ZOTAC momentan einer der schnellsten Grafikkarten auf dem Gaming-Markt.

Auch wurde der GDDR5X-Speicher ein wenig übertaktet, von 1.375 auf 1.400 MHz. Dadurch ist auch die Speicherbandbreite von 484 Gigabyte pro Sekunde auf 492,8 GB/s gestiegen. Alle anderen Merkmale sind mit der Founders Edition identisch geblieben.

Die ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme ist wirklich ein Monster das zeigen auch die Abmessungen. Mit einer Länge von 325 mm fällt die ZOTAC gegenüber anderen Partnerkarten recht groß aus.

Kühlung, Beleuchtung & Anschlüsse

Zotac GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme_2An der Optik hat Zotac nichts verändert, nur die Farbsprache wurde leicht überarbeitet. Die drei Axial-Lüfter mit jeweils einem Durchmesser von 90mm schmücken die GTX 1080 Ti. Die Arbeit nehmen die Lüfter erst auf, wenn eine GPU-Temperatur von 50 °C erreicht ist. Bei so viel Grafikpower macht das Kühlsystem gute Arbeit und hält die GPU wirklich Kühl.

Zum Steuern der Beleuchtung und die Grafikkarte zu Übertakten verwendet Zotac seine eigene Software, die auf den Namen Firestorm hört. Im Programm selbst gibt es das System „SPECTRA LED Lightning“, damit können die LEDs der GTX 1080 Ti mit 16,7 Millionen Farben in drei Bereichen angesteuert werden. Diese lassen sich getrennt ansteuern

Die Stromversorgung der Grafikkarte erfolgt über zwei 8-Pin-Anschlüsse. Auf der Slotblende bringt Zotac den Dual-Link-Anschluss zurück, zudem sind drei DisplayPorts 1.3/1.4 und einen HDMI Anschluss vorhanden.

Pro

  • Niedrige GPU-Temperatur
  • Saubere und hochwertige Verarbeitung
  • Hohe Taktraten
  • 11 GB GDDR5X
  • Im Idle-Betrieb Lüfter aus
  • Power-Limit gestiegen
  • Top Kühlsystem

Contra

  • Hoher Preis
  • etwas Laut unter Volllast
ZOTAC GeForce GTX 1080TI AMP Extreme

849,00 € 879,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11G

Verarbeitung und TechnikMSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11G_1

Das Design aus Rot und Schwarz, der Typische Drachen-Look bleibt sich MSI treu. Also Kurz gesagt, am Aussehen hat sich nichts verändert. Auch MSI hat es sich nicht nehmen lassen und ein wenig am Takt herumzuspielen. Die GTX 1080 Ti Gaming von MSI wird mit einem Basis-Takt von 1.569 MHz und einem Boost-Takt von 1.683 Megahertz ausgeliefert.

Zudem wurde auch der Takt des GDDR5X-Videospeichers ein wenig angehoben, auf effektive 11.016MHz. Noch ein paar Taktdaten der anderen Moden: Im Silent-Modus – 1.480 / 1.582 MHz und im Gaming-Modus – 1.544 / 1.657 MHz.

Im Verhältnis zu den anderen GTX 1080 Ti Partnerkarten ist die Gaming X G11 von MSI recht klein geraden, mit einer Länge von ca. 290mm ist Sie einer der kürzesten GTX 1080 Ti auf dem Markt.

Kühlung, Beleuchtung & Anschlüsse

MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11G_2Das Kühlsystem der Gaming X 11G ist in der Höhe auf 2,5 Slots gewachsen, mehr Leistung muss gekühlt werden. Der bekannte Twin-Frozr-VI kommt zum Einsatz, der schon bei der GTX 1080 Gaming X8 G verwendet wurde. Das Kühlsystem besteht aus zwei Kühlkörper mit insgesamt 5 Headpipes und wie gehabt die zwei großen 100mm Axial-Lüfter. Erst wenn der GP102 Grafikchip die Temperatur von 60°C erreicht legen die Lüfter erst los. Vorher wird die Grafikkarte Passiv gekühlt.

Über eine Software kann der OC-Modus Freigeschaltet werden und darüber ist es ebenfalls möglich die RGB-Beleuchtung anzusteuern. Beleuchtet werden können nicht nur das MSI-Logo auf der Seite, sondern auch die zahlreichen Strippen auf der Oberseite des Kühlkörpers.

Das Flaggschiff von MSI bekommt den Strom über zwei 8-Pol-PCIe-Anschlüsse. Auf der Slotblende sind zwei DisplayPorts-1.4, zwei HDMI 2.0b und ein DVI Anschluss bereit gestellt.

Pro

  • Saubere und hochwertige Verarbeitung
  • Effektive und Recht Leise Kühlung
  • Werks-OC
  • Im Idle-Betrieb Lüfter aus
  • 11 GB GDDR5X
  • Tolles Custom Design

Contra

  • Lüfter unter Volllast leicht hörbar
  • Preis
Beste Leistung MSI GeForce GTX 1080TI Gaming X 11G

798,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen bei *

Gigabyte Aorus GTX 1080 Ti Xtreme Edition

Verarbeitung und TechnikGIGABYTE GeForce GTX 1080TI AORUS X_1

Die Gigabyte Aorus GTX 1080 Ti Xtreme Edition besitzt eine schwarze Aluminium Backplatte, Sie hat eine Größe von 293mm Länge und eine Breite von 142mm. Die Bauhöhe der Xtreme Edition beträgt durch das recht große Kühlsystem 52mm, das entspricht 3 Slots.

Die Taktraten steigert Gigabyte im Vergleich zur Founders Edition von 1.480/1.582 MHz auf stolze 1.607/1.721 MHz hoch und lässt sogar den 11 Gigabyte großen GDDR5X-Speicher mit 11.232 rechnen als der Founders Variante (11,0 GHz).

Wird der OC-Modus betrieben, dann kommen Taktraten von 1.632/1.746 MHz zustande und auch der Speichertakt wächst auf starke 5.724 MHz an.

Kühlung, Beleuchtung & Anschlüsse

GIGABYTE GeForce GTX 1080TI AORUS X_2Das massive Kühlsystem von Gigabyte enthält drei Axial-Lüfter mit jeweils einem Durchmesser von 100mm. Die Anordnung des Trios ist recht interessant. Der mittlerer Lüfter ist herab gesetzt und dreht gegen den Uhrzeigersinn, die beiden äußeren drehen wie gewohnt im Uhrzeigersinn. Durch diese Lüfter Konstellation, verspricht Gigabyte einen bis zu 23% optimierten Luftstrom.

Über eine Software lässt sich die LED Beleuchtung der GTX 1080 Ti Xtreme einstellen, dabei können verschiedene Farben und Effekte ausgewählt werden. Beleuchtet werden können das Aorus-Logo auf der Backplatte, auf der Stirnseite das Logo und der dazugehörige Schriftzug. Desweitern kann der Rahmen der die Axial-Lüfter umrahmt (X-Anordnung), ebenfalls beleuchtet werden.

Ein Video zeigt die Beleuchtung in Aktion:

Auf der Slotblende bietet Gigabyte drei DisplayPort, zwei HDMI 2.0 und einen Dual-Link-DVI an. Wird der HDMI Ausgang der Orange umrahmt ist benutzt, dann wird der DVI-Anschluss deaktiviert.

Pro

  • Tolles Custom Design
  • Hohe Taktraten
  • 11 GB GDDR5X
  • Effektives Kühlsystem
  • Extrem Leise

Contra

  • Preis
  • 3 Slot hoch
GIGABYTE GeForce GTX 1080TI AORUS Xtreme Edition

919,00 € 929,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Inno3D iChill GeForce GTX 1080 Ti X3

Verarbeitung und TechnikInno3D iChill GeForce GTX 1080 Ti X3

Die Inno3D iChill GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition basiert ebenfalls auf der GP-102 von Nvidia´s GTX 1080 Ti, die mit 3.584 Shadereinheiten, 224 Textureinheiten und ein 352 Bit breites Speicherinterface verfügt. Inno3D hat es auch nicht bei den Standard-Taktraten gelassen.

Der Basis-Takt steigt von 1.480 auf 1.569 MHz an und der Boost-Takt wurde auf satte 1.683 MHz aufgeschraubt. Auch wurde beim großen GDDR5X-Speicher an der Taktschraube gedreht, er steigt von 1.375 auf 1.425 MHz an.

Die Abmessungen der Inno3D iChill GTX 1080 Ti X3 Edition ist im Vergleich zu anderen Partnerkarten recht schlank. Mit gerade mal einer Gesamtlänge von 295mm und einer Höhe von 110mm ist sie einer der kleineren Grafikkarten. Zwecks des Desgins hält sich Inno3D sehr stark zurück, anscheinend wird nicht so viel Wert darauf gelegt.

Kühlung, Beleuchtung & Anschlüsse

Inno3D iChill GeForce GTX 1080 Ti X3_2Drei Axial-Lüfter mit einem Durchmesser von 85mm schmücken die GTX 1080 Ti von Inno3D und sollen ausreichend für Frischluft sorgen. Im Idle-Betrieb stehen die Lüfter still. Wenn die GPU Temperatur auf ca. 52°C ansteigt, werden die Lüfter aktiviert. Sinkt die GPU Temperatur auf 45°C schalten sich die äußern Axial-Lüfter ab und der mittlere schaltet sich erst bei ca. 42°C ab.

Das iChill-Logo auf der Stirnseite ist per LED beleuchtet

Ein Video zwecks der Beleuchtung folgt.

 

Inno3D bietet dieselben Anschlüsse wie Nvidas Founders Edition an und verzichtet auf den DVI-Ausgang. Laut Inno3D soll aber noch ein Modell auf den Markt kommen mit einem DVI-Ausgang. Es befinden sich bei diesem Modell auf der Slotblende ein HDMI 2.0b und drei DisplayPort Anschlüsse.

Pro

  • Von Werk aus übertaktet
  • lautlos im Idle-Betrieb
  • recht leise unter Last
  • Effektives Kühlsystem
  • 11 GB GDDR5X

Contra

  • Preis
  • Custom Design
INNO3D GeForce GTX 1080 Ti iChill X3

769,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Unser Fazit – Customer Design GTX 1080 Ti

Alle GTX 1080 Ti Partnerkarten haben die Founders Edition hinter sich gelassen. Jede Partnerkarte hat einiges aus dem GP-102 Chip rausholen können, optimierte Kühlung, geringe Geräuschentwicklung, höhere Taktraten.

Unter den Partnerkarten selbst, gibt es einige Punkte wo sich die Grafikkarten nicht viel geben. Dementsprechend entscheiden meist persönliche Vorlieben wie z.B. die Lautstärke, das Übertakten, das Design der Grafikkarte oder die Treue zum Customer durch gute Dienste. Natürlich muss auch das Preis-/Leistung stimmen.

Beim direkten Vergleich, wird es immer eine schnelle oder kühlere GeForce GTX 1080 Ti Grafikkarte gebe. Alles kann keine Grafikkarte bieten, aber einen guten  Allrounder können wir empfehlen, das ist die Gigabyte Aorus GTX 1080 Ti*. Sie bietet einen guten Kompromiss aus Leistung, Lautstärke und Preisgleich allerdings werden 3 Slots in Gebrauch genommen.

Laut momentanem Stand, liegen die Preise bei den Partnerkarten zwischen 750 Euro bis ca. 900 Euro. Wem das noch zu teuer ist und auf ca. 35% Leistung weniger im Ultra-HD Bereich verzichten kann, sollte einen Blick auf die GeForce GTX 1080 werfen.

Unabhängig davon, wie groß oder klein die Unterschiede zwischen den Grafikkarten sind, eins haben alle gemeinsam: Sie alle sind besser als die GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition und dennoch nicht teurer.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *