Skip to main content

Asus GeForce GTX 1080-A8G

(4.5 / 5 bei 23 Stimmen)

Alle (3) anzeigen Preisvergleich

casekingde-logo-header

579,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21.09.2017 07:55:20
Kaufen
MediaMarkt_Logo

588,00 € 589,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21.09.2017 07:55:20
Kaufen
amazon-logo-header

606,88 € 726,84 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21.09.2017 07:55:20
Kaufen bei *
HerstellerAsus
GPU SerieGeForce GTX 1080
Grafik-ChipGP-104
GPU Boost-Takt1.835MHz
Speicher-Größe8GB
Speicher-TypGDDR5X
Shader-Einheiten2560
Auflösung4K / VR

Unser Fazit


Gesamtbewertung

91.8%

"Leistungstechnisch auf höchsten Niveau und Top Bewertungen"

Performance
90%
Lautstärke/Temperatur
78%
Verarbeitung
100%
Zukunftspotential
95%
Preis/Leistung
96%

Asus GeForce GTX 1080

Die GeForce GTX 1080 High-End-Grafikkarte mit Pascal-Architektur ist ein Meilenstein in NVIDIAs Grafikkarten-Geschichte. Hergestellt im 16-nm-FinFET-Verfahren ist der GP104-Grafikchip der GTX 1080 ein großer Schritt nach vorne. Die „Pascal“-GPU-Architektur verfügt über viele Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger „Maxwell“. Bei der GTX 1080 kommt erstmals der neue GDDR5X-Video-RAM zum Einsatz. Die GTX 1080 ist das absolute Must-Have für Gamer und Enthusiasten!

Die Features der ASUS GeForce GTX 1080

  • Semi-passiver STRIX-Kühler mit LED-Beleuchtung
  • Hoher Basistakt der GPU: 1.695 MHz
  • Enormer Boosttakt der GPU: 1.835 MHz
  • Sehr schneller Speichertakt: 5.005 MHz (effektiv 10.010 MHz)
  • Zusätzliche Stromanschlüsse: 1x 8 Pin, 1x 6 Pin

Asus GeForce GTX 1080 – Kühlung, Beleuchtung & OC

Die ASUS GeForce GTX 1080 STRIX A8G Gaming hat einen Basistakt von 1.670 MHz. Mit GPU-Boost 3.0 kann dieser bei Bedarf auf einen Boosttakt von 1.809 MHz angehoben werden. Über die GPU Tweak II-Software kann die ASUS GeForce GTX 1080 STRIX A8G Gaming in den „OC“-Modus wechseln. Der OC-Modus erhöht den Basistakt auf 1.695 MHz und den Boosttakt auf 1.835 MHz. Der Speichertakt liegt bei 5.005 MHz (effektiv 10.010 MHz) MHz. Für die Kühlung der Grafikkarte kommt ein semi-passives Kühldesign in der „STRIX-Version“ zum Einsatz.

Beim DirectCU III-Kühlerdesign von ASUS liegen die Kupferheatpipes direkt auf dem Grafikchip auf. Die an Aluminium-Lamellen abgeführte Wärme wird von drei Lüftern verwirbelt. Sollte der Grafikchip nicht voll ausgelastet werden und weniger Kühlung benötigen, werden die Lüfter heruntergeregelt oder komplett ausgeschaltet. Dies ermöglicht einen möglichst leisen Betrieb der Grafikkarte.

Über zwei 4-Pin-Lüfteranschlüsse können bis zu zwei PWM-Gehäuselüfter an der Grafikkarte angeschlossen werden. Dadurch ist es möglich, die Drehgeschwindigkeit der PWM-Gehäuselüfter an die Temperatur des Pixelbeschleunigers anzupassen. Da der Grafikchip beim Zocken in der Regel mehr Hitze erzeugt als die CPU kann durch diese Lösung ein besseres Entlüften des Gehäuses gewährleistet werden.

Die grau-schwarze Kühler-Abdeckung ist mit RGB-LED-Beleuchtung versehen. Zusammen mit dem RGB-beleuchteten Strix-Logo auf der Backplate wird die Strix-Grafikkarte stylisch in Szene gesetzt. Die Steuerung der RGB-LEDs erfolgt über die Aura-Beleuchtungstechnologie. Diese ist auch auf diversen ASUS-Mainboards zu finden. Einige dieser Mainboards verfügen sogar über Anschlüsse für RGB-LED-Strips, die dann im Einklang mit Mainboard und Grafikkarte für die Beleuchtung sorgen!

Asus GeForce GTX 1080 – Power Gaming in VR und 4K!

Die 8 GB GDDR5X-Videospeicher der GTX 1080 sind über ein 256-Bit-Speicherinterface an die GPU angebunden, wodurch eine Speicherbandbreite von 320 GB/s erreicht wird. Neben dem Videospeicher sind die 2.560 CUDA-Cores des GP104-Grafikchips für die brachiale Gaming-Power der GeForce GTX 1080 verantwortlich.
Die GTX-1080-Grafikkartenserie unterstützt DirectX 12 sowie aktuelle Gaming-Technologien, darunter NVIDIA Gameworks, Warp, Stereo-X, VR-Audio, PhysX und SMP (Simultaneous Multi-Projection). Letzteres wird in der Version 4.0 unterstützt und bietet vor allem für VR, Curved-Displays und Multi-Display-Setups große Vorteile.

Mehrere Monitore wurden von Spielen einfach nur als eine Art breiter Monitor angesehen, wodurch die GPU lediglich einen Viewport renderte und Verzerrungen entstehen konnten. Dank SMP unterstützt Pascal nun 16 simultane Viewports, die eine wesentlich realistischere Darstellung auf mehreren Monitoren, auf Curved-Displays oder im 3D-Betrieb ermöglichen.

Besonders VR profitiert von der neuen Technik, denn es können gleich zwei Viewports in einem Durchgang gerendert werden. Durch das Nutzen mehrerer Viewports kommt das gerenderte Bild zudem mit einer niedrigeren Anzahl berechneter Pixel aus, wodurch sich die Leistung im VR-Betrieb enorm verbessert.

Asus GeForce GTX 1080 – Anschlüsse & Stromverbrauch

Trotz der extrem hohen Rechenleistung und des Speicherausbaus mit 8 GB GDDR5X arbeitet die GeForce GTX 1080 mit einer TDP von nur 180 Watt, was im Vergleich zum direkten Vorgänger GTX 980 lediglich 15 Watt mehr sind – bei deutlich höherer Geschwindigkeit. Dank gilt der überarbeiteten Stromversorgung des PCBs der GTX 1080, denn durch die neue Fünf-Phasen-Versorgung (im Referenzlayout) der GPU und der vielfältigen Optimierungen am PCB steigt die Energieeffizienz gegenüber der GTX 980 um satte sechs Prozent.

Die GeForce GTX 1080 verfügt über modernste Anschlüsse. Für eine Bildübertragung von 4K-/Ultra-HD-Auflösungen bei 60 Hertz stehen insgesamt zwei DisplayPort-1.4- und zwei HDMI-2.0b-Anschlüsse bereit, wobei Letzterere über HDCP 2.2 verfügen und somit verschlüsselte Signale senden und empfangen kann (4K-Blu-Rays / 4K-Streams). Alternativ besitzt die GTX 1080 einen DVI-D (Dual-Link) Ausgang.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


579,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21.09.2017 07:55:20